Was ist eine Rektusdiastase und wie testet man diese?

Du hast einen ungewöhnlich weichen Bauch seit deiner Schwangerschaft? Dein Bauch bildet sich einfach nicht so zurück, wie du das gerne hättest?

Wusstest du, dass der Grund dafür eine Rektusdiastase sein kann?

Eine Rektusdiastase ist ein Spalt deiner Bauchmuskulatur, welcher sich während der Schwangerschaft bildet. Während der Schwangerschaft muss sich der Bauch nach außen wölben, damit dein Kind Platz hat zu wachsen. Somit dehnt sich der gerade Bauchmuskel auf und dehnt sich auseinander. Zwischen deinen beiden geraden Bauchmuskelsträngen befindet sich eine kleine Lücke, welche durch eine Bindegewebsplatte beide Bauchmuskelstränge wieder verbindet. Wenn sich der Bauch stark dehnt, dann entfernen sich die Stränge voneinander und die Bindegewebsplatte (Linea alba) wird schwach, weich und ebenso gedehnt. Nun entsteht ein größerer Spalt zwischen deinen beiden Bauchmuskelsträngen und das nennt man dann eine Rektusdiastase.

Anzeichen für eine Rektusdiastase

  • dicker Bauch welcher sich trotz abgeschlossener Rückbildung und trotz Normalgewicht nicht zurückbildet
  • ein Gefühl von einer Instabilität
  • Beckenbodenprobleme
  • Rückenschmerzen
  • sehr weiche Bauchdecke
  • unschöner Bauchnabel

Wie testet man eine Rektusdiastase?

Du kannst den Test ganz einfach zu Hause durchführen. Unter www.online-rueckbildungscoach.de/registrierung-testzugang kannst du dich kostenfrei registrieren. Du erhältst dann einen Zugang zum kostenlosen Online-Kurs. In diesem kostenlosen Testzugang erhältst du eine 1:1 Anleitung, wie du deine Rektusdiastase testest.

Was verschlechtert eine Rektusdiastase?

  • Beckenbodenprobleme
  • schweres und falsches Tragen
  • schlechte Körperhaltung
  • Sit-Ups
  • falsches Bauchtraining
  • keine Rückbildung absolviert
  • Aufrollen von Rückenlage in den Sitz 

Kann man die Rektusdiastase überhaupt wieder stabilisieren?

Ja, man kann eine Rektusdiastase auch nach Jahren noch schließen und behandeln. Für ein spezielles Training ist es niemals zu spät. Wichtig ist jedoch die richtigen Übungen, das richtige Alltagsverhalten und konsequentes Training.

Tipps gegen eine Rektusdiastase:

  • aufrechte Körperhaltung
  • Beckenbodentraining
  • konsequentes Training
  • Atemübungen
  • Hinliegen und Aufstehen über die Seite
  • schweres Tragen / falsches Tragen vermeiden

Voraussetzung für gezieltes Rektusdiastasen-Training ist ein Rückbildungskurs. Solltest du also noch keinen Rückbildungskurs besucht haben, dann wird es nun Zeit. Es ist wichtig, zuerst deinen Beckenboden zu trainieren, sollte danach die Rektusdiastase noch vorhanden sein, dann kannst du spezielle Übungen gegen deine Rektusdiastase durchführen.

Deine Schwangerschaft ist schon jahrelang her? Es ist nie zu spät. Melde dich gerne kurz bei mir, dann kann ich dich individuell beraten.

Oder bist du dir unsicher oder hast du Fragen? Kein Problem, sende mir einfach deine Frage an info@gesunde-kurse.de – gerne beantworte ich dir all deine offene Fragen rund um das Thema Rektusdiastase.

Menü