10 Gründe warum jeder Pilates machen sollte!

Pilates ist ein Ganzkörpertraining, doch wieso ist das eigentlich so gut?

Warum jeder Pilates machen sollte!

Erfahren Sie die 10 Gründe:

1. Pilates verbessert die Körperhaltung

Im Pilates liegt der Fokus auf der Rumpfmuskulatur. Im Pilatestraining wird während den Übungen das so genannte „Powerhouse“ angespannt, das bedeutet, dass der Bauchnabel und der Beckenboden sanft nach „innen“ angespannt werden. Wie genau das funktioniert, erlernen Sie von einem Pilatestrainer. Durch das Anspannen vom „Powerhouse“ verbessern Sie Ihre Körperhaltung optimal.

2. Pilates verbessert die Körperwahrnehmung

Pilates ist ein Workout für Verstand und Körper. Anders als bei vielen anderen Übungsformen liegt die Konzentration auf jeder einzelnen Bewegung, das fördert die Wahrnehmung auf den eigenen Körper.

3. Pilates reduziert Stress

Auf den Atemzyklus wird im Pilates ganz bewusst eingegangen. Die Atmung wird mit den Übungen koordiniert, das verbessert die Sauerstoffversorgung und lässt Sie während eines Pilates-Workouts optimal entspannen. Zugleich wird Pilates in der Regel mit ruhiger, aktivierender Musik durchgeführt.

4. Pilates sorgt für einen stabilen Beckenboden

Der Fokus liegt im „Powerhouse“, Sie aktivieren somit Ihre tiefe Muskulatur, darunter eben auch den Beckenboden. Sie trainieren also während eines Pilates-Workouts automatisch Ihren Beckenboden und beugen Beckenbodenprobleme vor oder beseitigen Sie! Für jede Frau ein Gewinn!

5. Pilates beugt Rückenschmerzen vor

Die häufigste Ursache von Rückenschmerzen ist eine schlecht trainierte Tiefenmuskulatur. Pilates trainiert ganz speziell die Rumpfmuskulatur und bezieht die Tiefenmuskulatur (das „Powerhouse“) mit ein. Das stabilisiert somit den Rücken optimal.

6. Pilates kann man auch Zuhause machen

Alle Pilates-Übungen können auf der Matte Zuhause durchgeführt werden. Wer keine Lust hat alleine zu trainieren, kann Pilates in einer Gruppe oder in einem Pilates-Studio durchführen.

7. Pilates fördert die Beweglichkeit aller Gelenke

Alle Gelenke werden im Pilates mobilisiert, das fördert die Durchblutung im Gelenk und sorgt für mehr Beweglichkeit.

8. Pilates ist für jeden Fitnessgrad geeignet

Jede Pilates-Übung kann in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durchgeführt werden. Ein guter Trainer zeigt die unterschiedlichen „Levels“.

9. Pilates macht einen schlanken Bauch

Da der Hauptfokus auf der Rumpf- und Beckenbodenmuskulatur liegt, unterstützen Sie das Ziel schlanker Bauch perfekt. Kein anderes Trainingsprogramm legt so viel Wert auf die Rumpfmuskulatur!

10. Pilates is der perfekte Allrounder

Pilates ist das perfekte Allround-Training, denn es verbessert …
– die Kraftausdauer,
– die Beweglichkeit,
– die Körperwahrnehmung und Körperhaltung,
– die Atmung,
– den Beckenboden,
– die Entspannung für Körper, Geist und Seele – das reduziert Stress!

Mehr Infos finden Sie hier.

Menü